Alex Jones Vermögen

Kategorie:
Prominente
vermögen:
-900 Millionen US-Dollar
Geburtsdatum:
11. Februar 1974 (49 Jahre alt)
Geburtsort:
Dallas
Geschlecht:
Männlich
Höhe:
1,78 m (5 Fuß 10 Zoll)
Beruf:
Schauspieler, Filmregisseur, Filmproduzent, Radiomoderator
Staatsangehörigkeit:
vereinigte Staaten von Amerika

Wie hoch ist das Vermögen und Gehalt von Alex Jones??

Alex Jones ist ein amerikanischer rechtsextremer politischer Extremist und Verschwörungstheoretiker mit einem vermögen von -900 Millionen US-Dollar. Alex Jones wurde landesweit als Moderator der „Alex Jones Show“ bekannt, einer Radio-Talkshow, die er in Austin, Texas moderiert und über seine Website Infowars sendet. Er hat Bücher geschrieben und über seine Website Produkte im Wert von Hunderten Millionen Dollar verkauft. Seine Produkte reichen von „Gehirnpillen“ über Nahrungsergänzungsmittel bis hin zu Überlebensausrüstung.

Bei seinem Verleumdungsprozess im August 2022 behauptete Jones, sein vermögen betrage nicht mehr als 5 Millionen US-Dollar. Im selben Prozess schätzte ein Finanzforensiker den Wert von Jones und seinen Unternehmen auf 135 bis 270 Millionen US-Dollar. Bei diesem Prozess wurde festgestellt, dass Jones‘ Hauptunternehmen Infowars zwischen 2015 und 2022 einen durchschnittlichen Jahresbruttoumsatz von 53,2 Millionen US-Dollar erzielte. Eine Jury verurteilte Alex in diesem Prozess dazu, seinen Opfern 49 Millionen US-Dollar zu zahlen.

Im Oktober 2022 verurteilte eine Jury in Connecticut Jones zur Zahlung von 965 Millionen US-Dollar Schadenersatz wegen Verleumdung an eine Gruppe von Opfern der Massenerschießung von Sandy Hook im Jahr 2012. Einen Monat später erhöhte ein Richter aus Connecticut die Schadensersatzrechnung auf 1,3 Milliarden US-Dollar. Nach einem dritten Verfahren belief sich sein Gesamturteil auf 1,5 Milliarden US-Dollar. Über einen Zeitraum von mehreren Jahren nach Sandy Hook wiederholte Jones Lügen über die Schießerei, nämlich dass die Schießerei von der Regierung als eine Verschwörung inszeniert worden sei, um den Zugang der Amerikaner zu Waffen einzuschränken. Laut der Jury in Connecticut nutzte Jones diese Lügen, um den Verkehr auf seiner Website zu steigern und den Warenverkauf zu steigern. Die Jury verurteilte Alex außerdem zur Zahlung der Anwaltskosten des Klägers.

Einkommen und Einkommen

Im Laufe seiner Karriere als Betreiber von Infowars hat Jones zweifellos Dutzende Millionen Dollar verdient, vielleicht sogar 100 Millionen Dollar. Infowars wird von einer LLC namens Free Speech Systems betrieben. Laut dem Insolvenzantrag von Free Speech System vom Juli 2022 zahlte die Holdinggesellschaft von Jones in den Jahren 2021 und 2022 62 Millionen US-Dollar an „Mitgliederauslosungen“. In demselben Antrag wurde auch behauptet, dass Alex Jones das einzige Mitglied der LLC sei. Mit anderen Worten, man könnte davon ausgehen, dass diese 62 Millionen Dollar Die Anzahl der Ziehungen ging persönlich an Jones. Er müsste wahrscheinlich etwa die Hälfte für Steuern zurücklegen, sodass ihm ein Nettoeinkommen von rund 30 Millionen US-Dollar verbliebe.

Anderen Gerichtsakten zufolge zog Alex allein zwischen 2018 und 2021 18 Millionen Dollar an Dividenden und Erträgen von Free Speech Systems LLC. Berichten zufolge ergab eine weitere Gerichtsakte, dass Jones‘ Unternehmenskonglomerat im Jahr 2019 einen Bruttoumsatz von 76 Millionen US-Dollar erwirtschaftete, wovon ein Großteil aus dem Verkauf von Waren stammte.

Nachdem seine Anwälte versehentlich Jones‘ gesamten Textverlauf preisgegeben hatten, erfuhren wir, dass Infowars während der CPAC-Konferenz 2018 an einem einzigen TAG 800.000 US-Dollar einspielte.

Aus separaten Gerichtsakten geht hervor, dass Alex in den letzten Jahren 15 Millionen US-Dollar für Rechtskosten ausgegeben hat. Während dieses Gerichtsverfahrens behauptete Alex, dass ein Urteil in Höhe von 2,5 Millionen US-Dollar ihn finanziell ruinieren würde, was bedeutet, dass sein gesamtes vermögen nicht mehr als etwa 2 Millionen US-Dollar betrug, was nicht genau mit seiner Einkommenshistorie übereinstimmt.

Infowars und Privatinsolvenzen

Im November 2021 wurden Jones und seine Unternehmen in einer Klage mehrerer Familien, die Opfer der Schießerei an der Sandy-Hook-Grundschule im Jahr 2012 waren, wegen Verleumdung haftbar gemacht.

Im April 2022 beantragten drei Unternehmen, die zuvor mit Jones verbunden waren, Insolvenzschutz nach Kapitel 11. Zum Zeitpunkt der Einreichung gaben die drei Unternehmen an, dass ihnen im Kampf gegen seine Sandy-Hook-Verleumdungsfälle Rechtskosten in Höhe von 10 Millionen US-Dollar entstanden seien. Darüber hinaus wurde auch ein Trust gegründet, der als Mittel zur Entschädigung von Personen dienen sollte, die die verschiedenen Unternehmen verklagten, und Jones übertrug seine Anteile an den LLCs auf diesen Trust. Laut Gerichtsakten spendete Alex persönlich 750.000 US-Dollar an den Trust, um die juristische Arbeit im Zusammenhang mit den Kapitel-11-Anträgen abzudecken, und plante, irgendwann weitere 2 Millionen US-Dollar in bar beizusteuern.

Am 2. Dezember 2022 beantragte Alex Jones Privatinsolvenzschutz in Texas. In seiner Akte listete er Verbindlichkeiten in Höhe von bis zu 10 Milliarden US-Dollar gegenüber bis zu 99 Gläubigern auf. Er listete ein vermögen von 1 bis 10 Millionen US-Dollar auf.

Schadensersatz wegen Verleumdung

Am 3. August 2022 verurteilte eine Jury in Austin, Texas, Alex zur Zahlung von 4,1 Millionen US-Dollar Schadensersatz an die Familie Sandy Hook, die einen früheren Verleumdungsprozess gewonnen hatte.

Am 5. August 2022 verurteilte dasselbe Geschworenengericht in Austin Alex zur Zahlung zusätzlicher Strafschadenersatzzahlungen in Höhe von 45 Millionen US-Dollar, was einem Gesamtschadenersatz von knapp 50 Millionen US-Dollar entspricht.

Im Oktober 2022 verurteilte eine Jury in Connecticut Alex dazu, 15 Klägern Schadensersatz in Höhe von 965 Millionen US-Dollar zu zahlen.

Im November 2022 setzte ein Richter in Connecticut einen zusätzlichen Schadensersatz in Höhe von 473 Millionen US-Dollar fest, womit sich seine gesamte Verleumdungsrechnung allein für die Prozesse in Connecticut auf 1,3 Milliarden US-Dollar erhöhte.

Frühen Lebensjahren

Jones wurde am 11. Februar 1974 in Dallas, Texas, geboren und wuchs im Vorort Rockwell auf. Später wuchs er in Austin auf. Sein Vater ist Zahnarzt und seine Mutter ist Hausfrau. Er machte 1993 seinen Abschluss an der Anderson High School in Austin. Anschließend besuchte er das Austin Community College, brach es jedoch ab.

Radiokarriere

Er begann seine Karriere in Austin mit der Arbeit an einem öffentlich zugänglichen Live-TV-Programm und wechselte 1996 zum Radio, wo er eine Sendung namens „The Final Edition“ auf KJFK moderierte. Ron Paul war ein häufiger Gast in seiner Show, während er für den Kongress kandidierte. 1999 erreichte er gemeinsam mit Shannon Burke die Wahl zum „Besten Talkshow-Moderator in Austin“, die von den Lesern des Austin Chronicle gewählt wurde. Später in diesem Jahr wurde er von KJFK entlassen, weil er sich weigerte, seine Themen zu erweitern, und weil seine Ansichten es dem Sender erschwerten, Anzeigen zu verkaufen. Jones begann dann, seine Show von zu Hause aus über das Internet zu übertragen.

Im Jahr 2000 kandidierte Jones als republikanischer Kandidat für das Amt des Staatsvertreters im Texas House District 48. Er gab an, zu kandidieren, um „ein Wachhund von innen zu sein“, zog sich jedoch nach einigen Wochen aus dem Rennen zurück. Im Jahr 2001 wurde Jones‘ Radiosendung auf etwa 100 Sendern ausgestrahlt. Nach den Anschlägen vom 11. September begann Jones eine Verschwörungstheorie zu verbreiten, wonach die Bush-Regierung hinter dem Anschlag steckte und es sich dabei um einen Insider-Job handelte. Mehrere Sender ließen ihn dann fallen, als er zum Gesicht der „Wahrheits“-Sache des 11. Septembers wurde. „The Alex Jones Show“ wird landesweit vom Genesis Communications Network an mehr als 100 AM- und FM-Sender in den USA ausgestrahlt. Im Jahr 2010 zog sie jede Woche rund 2 Millionen Zuhörer an.

Andere Unternehmungen

Alex produzierte 1998 seinen ersten Film „America: Destroyed by Design“ und veröffentlichte seitdem rund 20 weitere Dokumentarfilme. Er hat auch zwei Bücher veröffentlicht, „9-11: Descent Into Tyranny“ aus dem Jahr 2002 und „The Answer to 1984 Is 1776“ aus dem Jahr 2008.

Jones ist Herausgeber und Leiter der InfoWars-Website, die monatlich rund 10 Millionen Besuche verzeichnet. Die Website wurde als Fake-News-Website beschrieben und ihr wurde vorgeworfen, schädliche Verschwörungstheorien zu verbreiten. Berichten zufolge erwirtschaftete die Website in ihrer Blütezeit einen Umsatz von mehr als 20 Millionen US-Dollar pro Jahr.

Das deutsche Magazin Der Spiegel deckte 2017 auf, dass zwei Drittel von Jones‘ Einnahmen aus dem Verkauf einer Reihe seiner eigenen Produkte stammen, die über die InfoWars-Website und Werbespots in seiner Show vermarktet werden. Dazu gehören Nahrungsergänzungsmittel, Zahnpasta, kugelsichere Westen und andere Waren. In einem Abschnitt von „Last Week Tonight“ aus dem Jahr 2017 John Oliver gab an, dass Jones fast ein Viertel seiner Sendezeit damit verbringt, auf seiner Website verkaufte Produkte zu bewerben, von denen viele vorgeben, Lösungen für medizinische und wirtschaftliche Probleme zu finden, die angeblich durch die Verschwörungstheorien verursacht werden, die er in seiner Sendung verbreitet.

Seine Possen gingen während der COVID-19-Pandemie weiter, und am 12. März 2020 wurde ihm vom Generalstaatsanwalt von New York eine Unterlassungserklärung ausgestellt, nachdem er ohne Beweise behauptet hatte, dass die von ihm verkauften Produkte eine wirksame Behandlung für COVID-19 seien. Die FDA schaltete sich im April 2020 ein und Jones wurde gewarnt, dass die Regierung ihn beschlagnahmen und eine Geldstrafe verhängen könnte, weil er die Produkte weiterhin verkaufte.

Im Jahr 2023 startete Jones einen abonnementbasierten Podcast namens „Alex Jones Live“, der kurz nach Beginn aufgrund des Sandy Hook-Falls auf Eis gelegt wurde.

Alex Jones Vermögen

Ansichten und Kontroversen

Jones ist bekannt für seine äußerst kontroversen Ansichten zu Themen wie dem Bombenanschlag auf Oklahoma City, der Mondlandung, dem 11. September, Sandy Hook, Obama, Hillary Clinton, weißer Völkermord und Impfgegner. Jones glaubt, dass es sich bei vielen Terroranschlägen um „Insider-Jobs“ handelte, was bedeutet, dass die US-Regierung beteiligt war. Er glaubt, dass der Klimawandel ein von der Weltbank erfundener Schwindel ist, um die Weltwirtschaft durch eine Kohlenstoffsteuer zu kontrollieren. Im Februar 2018 wurde Jones von ehemaligen Mitarbeitern sexuelle Belästigung, Rassismus gegen Schwarze und antisemitisches Verhalten vorgeworfen.

Im Juli 2018 entfernte YouTube InfoWars-Videos, in denen es um die Gefährdung von Kindern und Hassreden ging. Später in diesem Jahr entfernte Stitcher Radio alle seine Podcasts unter Berufung auf Belästigungen, und am 3. August entfernten FaceBook, Apple, YouTube und Spotify alle von Jones und InfoWars erstellten Inhalte wegen Richtlinienverstößen. YouTube hat alle mit InfoWars verbundenen Kanäle entfernt, einschließlich des Alex Jones-Kanals. Später in dieser Woche entfernte Vimeo alle Videos von Jones aufgrund diskriminierender und hasserfüllter Inhalte. Seine Konten wurden auch von Pinterest, Mailchimp und LinedIn entfernt. Im nächsten Monat wurde Jones dauerhaft von Twitter und Periscope ausgeschlossen, nachdem er die Plattformen genutzt hatte, um den CNN-Reporter Oliver Darcy zu beschimpfen. Die InfoWars-App wurde außerdem aus dem Apple App Store und Google Play entfernt. Jones wurde die Nutzung von PayPal für seine Geschäftstransaktionen untersagt. Im Mai 2019 wurde Jones die Nutzung von Facebook und Instagram verboten.

Persönliches Leben

Alex war von 2007 bis 2015 mit Kelly Jones verheiratet. Sie haben drei Kinder. Im Jahr 2017 beantragte Kelly Jones aufgrund des bizarren Verhaltens ihres Ex-Mannes das alleinige Sorgerecht für ihre Kinder und behauptete, er sei kein stabiler Mensch und mache sich Sorgen um das Wohlergehen ihrer Kinder. Sein Anwalt versuchte, sein Verhalten so darzustellen, als beschrieb er ihn als „eine Rolle spielen“, ähnlich wie einen „Performance-Künstler“. Jones hat lange bestritten, in seiner Show eine Figur zu spielen. Kelly wurde das alleinige Sorgerecht zuerkannt und Jones behält das Besuchsrecht.

Jones heiratete 2017 Erika Wulff und sie haben ein gemeinsames Kind. Alex‘ Sohn, Rex Jones, hat für InfoWars gearbeitet.

Im März 2020 wurde Jones in Texas verhaftet und wegen Trunkenheit am Steuer angeklagt. Das Travis-County-Gefängnis in Austin bestätigte, dass gegen ihn ein DWI, ein Vergehen der Klasse B, angeklagt wurde. Er wurde angeklagt, aber vier Stunden später gegen eine „persönliche Anerkennungskaution“ wieder freigelassen.

Immobilie

Alex lebt in einem Herrenhaus in einer geschlossenen Wohnanlage in Austin, Texas. Das Haus ist 2 bis 2,5 Millionen US-Dollar wert. Es wurde berichtet, dass Jones außerdem vier weitere Immobilien in Texas besitzt, wodurch sich sein Immobilienportfolio auf einen geschätzten Wert von 7,5 Millionen US-Dollar erhöht.

Alle vermögen werden anhand von Daten aus öffentlichen Quellen berechnet. Sofern vorhanden, beziehen wir auch private Tipps und Rückmeldungen der Prominenten bzw. deren Vertreter mit ein. Obwohl wir gewissenhaft daran arbeiten, sicherzustellen, dass unsere Zahlen so genau wie möglich sind, handelt es sich, sofern nicht anders angegeben, nur um Schätzungen. Wir freuen uns über alle Korrekturen und Rückmeldungen über die Schaltfläche unten.

Lesen Sie auch darüber: Dieter Schwarz

Ähnliche Beiträge