Kerstin Ott Todesursache – Ist Kerstin Ott Gestorben?

Wer ist Kerstin Ott?

Kerstin Ott Todesursache – Ist Kerstin Ott Gestorben? – Kerstin Ott ist eine deutsche Sängerin, Songwriterin, Gitarristin und DJ. Sie wurde am 17. Januar 1982 in West-Berlin geboren und war der Kopf hinter dem Lied mit dem Titel „Die immer lacht“.

Als Kind lebte Kerstin Ott im holsteinischen Heide und nahm an vielen Talentwettbewerben teil. Sie sang im Chor von Rolf Zuckowski. Sie absolvierte auch eine Ausbildung zur Malerin.

Kerstin Ott Todesursache
Kerstin Ott Todesursache – Ist Kerstin Ott Gestorben?

Kerstin Ott Karriere

Sie nahm „Die immer lacht“ im Jahr 2005 auf und später wurde der Song vom deutschen DJ- und Produzententeam Stereoact remixt. „Die immer lacht“ hat Kerstin Ott innerhalb von fünf Minuten auf ihrem Küchentisch für eine kranke Freundin geschrieben.

In dem Lied geht es um eine Frau, die äußerlich immer lacht. Kerstin Ott verteilte die CDs des Liedes und ließ das Lied auf YouTube hochladen. Der Song wurde von Stereoact entdeckt und als Remix auf Kontor Records veröffentlicht.

Im März 2017 kürte das Marktforschungsunternehmen GfK Entertainment „Die immer lacht“ zum erfolgreichsten Werk des Jahres 2016 und belegte neben den Schweizer Charts auch Platz eins der deutschen und österreichischen Single-Charts.

Kerstin Ott Frühes Leben

Kerstin Otts Reise in die Welt der Musik begann bereits in jungen Jahren. Aufgewachsen in einer Familie, die Musik schätzte, entwickelte sie eine tiefe Liebe zum Singen und Songwriting. Als Teenager begann sie, in örtlichen Clubs aufzutreten und ihre Fähigkeiten als Musikerin zu verfeinern.

Kerstin Ott Todesursache
Kerstin Ott Todesursache – Ist Kerstin Ott Gestorben?

Trotz ihrer frühen Leidenschaft für Musik verfolgte Kerstin zunächst einen anderen beruflichen Weg. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Malerin und Malerdekorateurin und war mehrere Jahre in diesem Bereich tätig. Ihr Herz gehörte jedoch immer der Musik und sie schrieb weiterhin Lieder und trat auf, wann immer sie konnte.

Persönliches Leben und Identität

Kerstin Ott ist nicht nur für ihre Musik bekannt, sondern auch für ihren offenen und ehrlichen Umgang mit ihrem Privatleben. 2017 outete sie sich offen lesbisch und ist damit eine der wenigen offen schwulen Künstlerinnen der deutschen Musikszene. Ihre Entscheidung, ihre Identität anzunehmen und sich selbst treu zu bleiben, hat ihr Respekt und Bewunderung bei Fans und der LGBTQ+-Community eingebracht.

Sie führt seit mehreren Jahren eine liebevolle Beziehung mit ihrer Partnerin Karolina Köppen und ihre Geschichte der Liebe und Akzeptanz war für viele eine Inspiration.

Mehr Lesen: Laura Papendick Krankheit MS, Ist Michael Bolton krank? Michael Bolton Krankheit

Kerstin Ott Erfloge

Kerstin Ott gewann den Deutschen Musikautorenpreis. Es schaffte außerdem den zweiten Platz in den deutschen und österreichischen Single-Charts. Zudem blieb es mehrere Monate in den Top 10 und konnte bis zu 125 Millionen YouTube-Aufrufe verzeichnen. Es verkaufte sich außerdem mehr als eine Million Mal und erhielt dabei in Deutschland Diamantstatus und in Österreich Platin.

Kerstin Otts Lied „Die immer lacht“ ist seit 1975 eine der meistverkauften Singles in Deutschland und wurde vom deutschen Fußballverein Hertha BSC als Hymne übernommen.

Kerstin Ott Todesursache
Kerstin Ott Todesursache

Im offiziellen Video zum Song spielt Kerstin Ott eine Fotografin, die ein ständig lächelndes Model (Greta Hirsch) fotografiert. Das Video wurde auf Mallorca gedreht. Kerstin Ott wurde 2017 für mehrere Echo Awards nominiert, darunter „Song des Jahres“ und „Bester Newcomer“.

Als Kerstin Ott 17 Jahre alt war, stellte sich heraus, dass sie lesbisch war. Mit ihrer langjährigen Freundin Karolina Köppen führte sie eine eingetragene Partnerschaft, aus der jedoch im Oktober 2017 eine Ehe hervorging.

Köppen und ihre beiden Kinder nahmen Otts Nachnamen an.

Kerstin Ott Todesursache

Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Veröffentlichung liegen keine Informationen darüber vor, dass Kerstin Ott verstorben ist.

Über die Kerstin Ott Todesursache liegen derzeit keine Informationen vor.

Ähnliche Beiträge